Zu ihrem wohl letzten EU-Gipfel haben Bundeskanzlerin Angela Merkel von vielen Seiten anerkennende Worte erreicht. Frankreichs Präsident Macron teilt seinen Dank auf Twitter.
    Nach August ist die Anzahl illegaler Grenzübertritte von Mexiko in die USA wieder zurückgegangen. Die Zahl der aufgegriffenen Menschen ist jedoch im historischen Vergleich seit Monaten sehr hoch.
      Im Schilfpark in Bergedorf gibt es viel zu wenig Stellplätze für Anlieger stattdessen aber zahlreiche Halteverbote. Was tun?
        In Ostfriesland wird eine Meeresbiologin ermordet und bald steht die ganze Kleinstadt Kopf. Eine neue Folge der gutgelaunten Krimireihe mit charmanten Darstellern.
          Singer-Songwriter Clueso ist in den ARD-"Tagesthemen" zum Thema Corona in der Musikszene interviewt worden. Und gesungen wurde auch.
            Wenn sich die Auslastung der Intensivbetten auf österreichischen Stationen wieder erhöht wird dies laut Kanzler Schallenberg Konsequenzen haben. Vor allem für Ungeimpfte.
              Team von Trainer Calles feiert beim 79:77 in Oldenburg die Rückkehr in die obere Tabellenhälfte und gleich zwei Matchwinner.
                In der Energie- oder Flüchtlingspolitik wagte die Bundesrepublik Deutschland gern den Alleingang. Die Ampel könnte den Kurs fortsetzen.
                  Warum die Regierungschefs in Deutschland in der Pandemie am einheitlichen Rechtsrahmen festhalten. Der Leitartikel von Gudrun Büscher.
                    Die EU und Polen kommen sich im Rechtsstreit auch auf dem Gipfel in Brüssel nicht näher. Ist nun ein Polexit möglich?
                      Der HSV feierte in Paderborn einen ganz späten Sieg. Aber für einige Hamburger Spieler reichte es nicht zur Bestnote. Die Einzelkritik.
                        Bis Montagmorgen ist der Stephansplatz wegen Asphaltierungsarbeiten gesperrt. Am Wochenende sind in Hamburg auch Demos geplant.
                          28-Jähriger erleichtert in der Wandelhalle schlafenden Reisenden um mehrere Tausend Euro – und begeht anschließend einen Fehler.
                            Noch immer spuckt der Vulkan auf La Palma Feuer. Nun hat ein mysteriöses "A-Team" für gute Nachrichten gesorgt. Mehr Infos im Newsblog.
                              Sonja Schwabe genannt Schwessi hat Udo Lindenberg bei vielen Projekten geholfen. So revanchiert sich der Hamburger Musiker.
                                Dieb soll gezielt Fahrräder aus Kellerverschlägen in Hamburg gestohlen haben. Nun wurde er bei einer besonders dreisten Tat verhaftet.
                                  Donald Trump spaltet weiterhin die USA. Das könnte fatale oder gar gewaltsame Folgen haben schreibt US-Korrespondent Dirk Hautkapp.
                                    Der US-Regierung ist es gelungen das Defizit im diesjährigen Haushalt weiter zu verringen. Doch von Stabilität sei noch keine Rede so Finanzministerin Yellen.
                                      Anwälte der Hamburger Warburg-Bank weisen Vorwürfe in der Cum-Ex-Affäre zurück – und fordern Ermittlungen im Fall HSH Nordbank.
                                        Der Reinbeker Umweltausschuss lehnt eine Symbolpolitik ab. Der Klimaschutz soll trotzdem mehr berücksichtigt werden.
                                          Die Rente in Deutschland steht im Prinzip in der Dauerkritik. Doch auch zurecht? So schneidet sie im internationalen Vergleich ab.
                                            Hamburg gibt Filetstück für Hochaus in Winterhude an Investor. Seitdem wechselte mehrfach der Eigentümer – gebaut wurde noch nicht.
                                              Der frühere US-Präsident sagt "Dankeschön": Barack Obama hat Angela Merkel in einem Video gewürdigt – und ihre Freundschaft betont.
                                              SPD Grüne und Linke in Berlin verhandeln jetzt über eine Koalition. Sie regieren zwar schon seit 2016 zusammen wollen aber trotzdem einen "Neustart". Den Auftakt ihrer Runde bewerten sie positiv.
                                                #metoo hat einen deutschen Namen: Julian Reichelt und die Bild-Unternehmenskultur. Die einen relativieren: War doch alles einvernehmlich. Die anderen sind die Betroffenen die Frauen. Sie schweigen.